Die neue Schindlergratbahn am Arlberg

68 neue Gondeln stehen zur Verfügung. // Foto: Arlberger Bergbahnen

Investiert haben die Arlberger Bergbahnen. Nach 40 Betriebsjahren hat die 3-er-Sesselbahn von den Arlenmähdern auf den Schindlergrat ausgedient. Die Kapazitäten sind nun deutlich erweitert. Die neue Schindlergratbahn ist eine hochmoderne Einseilumlaufbahn mit 68 Gondeln.

Seit dieser Wintersaison 2019/20 ist die brandneue Anlage in Betrieb. Jede Gondel kann bis zu zehn Personen transportieren. Die neue Talstation ist nur ungefähr 30 Meter von der bisherigen Talstation entfernt.

Neu: ein Zwischenausstieg

Direkt mitgeplant wurde ein Zwischenausstieg an der bisherigen Bergstation. Hier kannst Du wählen, ob Du bereits die Pisten hinunterwedeln oder noch 420 Meter weiter fährst bis zur neuen Bergstation. Hier ist der Ski-Einstieg für die Skiabfahrten Schindlergrat, Mattun und auch Valfagehr.

Perfekt und neu: die Schindlergratbahn. // Foto: Arlberger Bergbahnen

Fakten zur Schindlergratbahn

System: 10er Einseilumlaufbahn
Talstation: 2.035 Meter
Zwischenausstiegsstation: 2.643 Meter
Bergstation: 2.579 Meter
Förderkapazität: 2.800 Personen pro Stunde
Fahrzeit: 7,65 Minuten
Fahrgeschwindigkeit: 6 Meter pro Sekunde

St. Anton entdecken

Bergstation der Galzigbahn in St. Anton am Arlberg • © alpintreff.de / christian schönGalzigbahn
Seilbahn
Rendlbahn in St. Anton am Arlberg • © alpintreff.de / christian schönRendlbahn
Seilbahn
Talstation der Gampenbahn in St. Anton am Arlberg • © alpintreff.de / christian schönGampenbahn
Seilbahn
Blick vom Galzig auf die drei Bahnen Kapallbahn, Nassereinbahn und Gampenbahn. Links unten ist die Talstation der Kapallbahn. • © alpintreff.de / christian schönKapallbahn
Seilbahn
 

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*