Buchtipp: Nationalpark Hohe Tauern

Naturparadies im Herz der Alpen

Cover des Buches Nationalpark Hohe Tauern aus dem Tyrolia Verlag
Cover des Buches Nationalpark Hohe Tauern aus dem Tyrolia Verlag

Der Nationalpark Hohe Tauern in Österreich ist riesig. Er umfasst ganze 1.856 km² und erstreckt sich über die Bundesländer Tirol, Salzburg und Kärnten. Was ihn so besonders macht? Im neuen Buch aus dem Tyrolia-Verlag erfährst Du es.

Der geschützte Lebensraum ist bunt und vielfältig. Und der Schutz zahlt sich aus. Im Nationalpark Hohe Tauern leben 15.000 Tierarten, dazu 3.500 Pflanzenarten. Noch mehr gigantische Zahlen? In ihm findest Du 300 Dreitausender, über 500 Bergseen, 26 große Wasserfälle und rund 170 Quadratkilometer Gletscher.

Der Schutz dieses wertvollen und einmaligen Ökosystems steht ganz oben auf der Prioritätenliste. Dazu eignet sich der Nationalpark Hohe Tauern sehr gut, um die natürlichen Gesetzmäßigkeiten zu erforschen und zu dokumentieren. Nicht zuletzt bietet er vielen Menschen einen Erholungsraum sondergleichen.

Blick ins Buch

Im neuen Buch Nationalpark Hohe Tauern beschreiben Susanne Schaber und Herbert Raffalt die geologischen und geografischen Besonderheiten und entdecken die Kultur, Traditionen und Lebensweisen in den Tälern zwischen Gipfeln, Graten und Gletschern. In kurzen, unmittelbaren Reportagen portraitiert die Reiseschriftstellerin Schaber etwa die Arbeit der Park-Ranger, die Großglockner Hochalpenstraße oder die Wetterwarte und das Forschungszentrum Sonnblick, taucht ein in das Tauernfenster, das die tektonischen Stockwerke vergangener Jahrmillionen offenlegt oder berichtet von Almwirtschaft und Kulturgeschichte, bevor sie zum Abschluss die schönsten Tipps für Erkundungen in allen drei Bundesländern verrät. Der Bergfotograf Raffalt liefert dazu eindrucksvolle Stimmungsbilder, die erahnen lassen, wie viel es auf diesem ganz besonderen Flecken Natur im Herz der Alpen an Naturschönheiten zu entdecken gibt.

Steinböcke fühlen sich im Nationalpark Hohe Tauern sehr wohl.
Foto: Herbert Raffalt

Unsere Meinung

Die Mischung aus bildgewaltigen Doppelseiten und mitreißenden Reportagen hat uns sofort in ihren Bann gezogen. Es empfiehlt sich sehr, sich einen heißen Tee zu machen und bei gutem Licht zurückzuziehen, um jedes Bild ganz genau zu erkunden. In den Reportagen lernst Du Menschen mit besonderem Bezug zum Nationalpark kennen – einfach oder rosarot ist das Leben dort bei weitem nicht immer. Und doch lieben alle „ihr“ Fleckchen Erde. Wir jetzt auch.

Silke vom alpintreff.de-Team
Das Zedlacher Paradies ist ein besonders schöner Teil des Nationalparks Hohe Tauern.
Foto: Herbert Raffalt

Über die Autorin und den Autor

Susanne Schaber, 1961 in Innsbruck geboren, lebt seit Abschluss ihres Studiums als Reiseschriftstellerin und Literaturkritikerin in Wien. Sie hat mehr als zwanzig Bücher geschrieben, über Island, die Provence und Venedig und über ihre Heimat.

Herbert Raffalt, 1964 in Schladming geboren, ist geprüfter Bergführer sowie Fotograf. Die Bilder des mehrfach ausgezeichneten Künstlers sind in zahlreichen Büchern zu sehen. Im Sinne der Nachhaltigkeit bevorzugt er das Abenteuer vor der eigenen Haustür, die heimischen Alpen und besonders die Tauern sind für ihn ein unerschöpfliches Betätigungsfeld.

Buchinfos

Susanne Schaber/Herbert Raffalt
Nationalpark Hohe Tauern
Naturparadies im Herz der Alpen
192 Seiten, 171 farb. Abb., 24 x 29 cm, gebunden
Tyrolia-Verlag, Innsbruck Wien 2021
ISBN 978-3-7022-3935-0
Preis: 34,95 €

Will ich haben

Direkt beim Tyrolia Verlag bestellen bestellen: Nationalpark Hohe Tauern

Bei amazon bestellen (Affiliate-Link*): Nationalpark Hohe Tauern: Naturparadies im Herz der Alpen

* Wir lesen gern und viel und lassen uns kostenlose Rezensionsexemplare zuschicken. So auch in diesem Fall. Unsere Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst. Falls Du über den amazon-Affiliate-Link das Buch bestellst, unterstützt Du unsere Arbeit durch eine Provision. Sie kostet Dich nicht mehr.

Silke Schön
About Silke Schön 220 Articles
Schon als Kind war ich oft mit der Familie zum skifahren in den Bergen. Später lernte ich meinen Mann kennen, der zufällig einer der größten Berg(bahn)fans ist. Das passte! Es folgten unzählige Aufenthalte und Urlaube. Und zwei Kinder. Nun machen wir unsere Vorstellung von einem Alpenkatalog mit News und vielen Bildern endlich wahr.