Wildschönau überrascht mit origineller Aktion

So macht man auf sich aufmerksam

Originelle Aktion aus der Region Wildschönau. // Foto: Waltraud Stangl Volksschule Auffach

Die zurückliegenden Monate haben viele Tourismus-Regionen arg geschwächt. Der Kreativität haben sie aber keinen Abbruch getan. In der Region Wildschönau ist eine originelle Marketing-Idee entstanden.

Die Initiative „Gemeinsam schwärmen für die Wildschönau“ hat der Tourismusverband gestartet. So möchte die Wildschönau den Sommer-Tourismus in diesem „Corona-Jahr“ beleben.

Eigene Postkarten von Hand beschrieben

Es wurden eigens dafür produzierte Postkarten aufgelegt und die Wildschönauer aufgefordert eine „persönlichen“ zu Gruß zu schreiben und Lust auf Sommer in der Wildschönau zu machen.

… da halfen auch die Kinder der Volksschulen Auffach, Oberau und Niederau, sowie die Neue Mittelschule Wildschönau gerne mit: Geschrieben wurde an Verwandte und Freunde, aber auch an langjährige Gäste des Hochtales. Wichtig war den Schüler/innen, dass die Empfänger/innen überrascht würden, weil sie nicht mit diesem postalischen Gruß rechnen.

So wurde beispielsweise zur bestandenen Matura gratuliert und vorgeschlagen, man könnte sich in der Wildschönau treffen, um auf dieses Ereignis anzustoßen.Ein anderes Kind schrieb: „… Es wird jetzt dann wieder mal Zeit, dass ich dich sehe- am besten hier in der Wildschönau!“

Gute Organisation – Porto übernimmt TVB

Es gingen sogar Karten an den Bundespräsidenten oder Landeshauptmann und weitere Politiker, mit der Aufforderung, sie mögen sich doch ein paar Tage Auszeit in der Wildschönau gönnen, in einer doch sehr turbulenten Zeit.

Durch die Unterstützung des Tourismusbüros erhielten die Schulen die Karten direkt. Nach der Verteilung und Beschriftung hat der TVB für die Abholung gesorgt. Somit stand einer raschen Abwicklung nichts im Wege. Der TVB übernahm die Kosten für Karten und Porto.

Im ersten Schwung versandte das Tourismusbüro bereits 2000 Karten.
Die Aktion „Gemeinsam schwärmen für die Wildschönau“ geht, wegen der großen Nachfrage, bis Juli weiter.

Karten gibt es bei den Banken in der Wildschönau, bei Spar Stadler, beim TVB und Schwimmbad und bei einigen Gastronomiebetrieben. Dort stehen auch Boxen, in die man die Karten einwerfen kann.
 „Mit dieser Gemeinschaftsaktion erreichen wir viele Leute mit einer persönlichen Ansprache, was heutzutage sehr selten geworden ist“, freut sich Thomas Lerch vom TVB Wildschönau. Er ist sehr zufrieden auch über die zahlreichen positiven Rückmeldungen.

Silke Schön
About Silke Schön 184 Articles
Schon als Kind war ich oft mit der Familie zum skifahren in den Bergen. Später lernte ich meinen Mann kennen, der zufällig einer der größten Berg(bahn)fans ist. Das passte! Es folgten unzählige Aufenthalte und Urlaube. Und zwei Kinder. Nun machen wir unsere Vorstellung von einem Alpenkatalog mit News und vielen Bildern endlich wahr.