Regionen durchsuchen
 
 
Deutschland > Allgäu > Oberstdorf > Nebelhornbahn II

Nebelhornbahn II

Sektion II der Nebelhornbahn in Oberstdorf • © alpintreff.de / christian schön
 

Bildgalerie Nebelhornbahn von 1977

Die Nebelhornbahn von 1977 musste im Sommer 2020 einer neuen Bahn weichen. Dabei geht Geschichte verloren, die bis 1928 ins Geburtsjahr der allerersten Nebelhornbahn zurückreicht.
 
In Oberstdorf ging in diesem Sommer eine lange Geschichte zu Ende. Die alte Nebelhornbahn stellte den Betrieb nach über 40 Dienstjahren ein. • © alpintreff.de / christian Schön
 
Die von Hölzl gebaute Bahn ersetzte damals bereits eine Seilbahn aus dem Jahr 1928. Die neue Bahn wird wieder von den Südtirolern gebaut. Nach Fusion ist Hölzl Ende der 90er in der Firma Leitner aufgegangen. • © alpintreff.de / christian Schön
 
Blick über die Talstation bis hinauf zur Mittelstation Höfatsblick. Bis 1991 war dort Schluss mit der Bahn. Erst seit 1991 verbindet die Gipfelbahn die Station Höfatsblick mit dem höchsten Punkt. • © alpintreff.de / christian Schön
 
 
Das ist dann mal weg: Dieser Eintrag bezieht sich auf ein Objekt, das so nicht mehr existiert.
 
Technische Daten:
Seilbahn-Typ: Großkabinen-Pendelbahn
Personen pro Einheit: 60
Baujahr: 1977
Streckenlänge: 2.617 m
Höhenunterschied: 652 m
Höhe Talstation: 1.280 m
Höhe Bergstation: 1.932 m
Förderleistung: 560 Personen / Stunde
ACHTUNG: Die Nebelhornbahn aus dem Jahr 1977 ist mittlerweile abgerissen. Sie wird im Zeitraum zwischen Frühjahr 2020 und März 2021 durch eine moderne Zweiseil-Umlaufbahn ersetzt. Nach derzeitigem Terminplan soll die neue Bahn am 26. März 2021 in Betrieb gehen.

Von der Seealpe aus geht es mit der Sektion II der Nebelhornbahn zur Station Höfatsblick auf 1.932 Meter Seehöhe. Hier ist ein malerisches Sonnenplätzchen und für Speis und Trank ist im Berggasthof Höfatsblick bestens gesorgt. Ebenfalls befindet sich hier das Edmund-Probst-Haus zur Übernachtung.

Früher gab es an der Stelle auch mal ein Hotel, das aber heute nicht mehr betrieben wird.

Mit der Gipfelbahn geht es weiter auf den Gipfel des Nebelhorns.

Achtung Baustelle
Nach Jahrzehnte langen Planungen und rechtlichen Auseinandersetzungen startet in diesem Sommer (2019) der Bau der dritten Generation der Nebelhornbahn. Vorbei sind dann die Zeiten der Großkabinenbahn. Gebaut wird nun eine Zweiseil-Umlaufbahn mit Kabinen für je 15 Personen. Eine Mittelstation wird es weiterhin auf der Seealpe geben, allerdings muss man dann nicht mehr umsteigen. Auch das Nebelhorn kommt also vom Komfort her im neuen Jahrtausend an.

Die Inbetriebnahme der neuen Bahn ist nach derzeitigem Stand für Sommer 2021 geplant.
 
Gehört zu:
 
Zugeordnet zu folgenden Stichworten:
 
Nebelhorn Bergbahn Oberstdorf