Kranjska Gora in Slowenien – Dreiländereck mit Italien und Österreich

Bekannt durch die sportlichen Highlights

Kranjska Gora in Slowenien © Christian Schön

Slowenien befindet sich eingebettet zwischen Italien im Westen, Österreich in Norden und Kroatien im Osten und Süden. An der nördlichen Grenze im Westen des Landes liegt der alpine Erholungsort Kranjska Gora, auch bekannt als Kronau. Italien und Österreich sind innerhalb 20-30 Auto-Minuten zu erreichen. Das bringt eine wunderbare Vielfalt an Ausflugsmöglichkeiten und kultureller Buntheit mit sich. Slowenien hat zwei Millionen Einwohner (Stand 2016), wovon nur 5.500 auf die kleine Stadt entfallen. Dagegen gibt es dort circa 400.000 Gästeübernachtungen pro Jahr, im Sommer etwas mehr als im Winter. Der Ort gehört damit zu den wichtigsten Touristenzielen in Slowenien.

Wir haben ihn im Sommer 2018 besucht und hatten den Eindruck, dass vor allem Sportler (Biker, Läufer und Wanderer, Skiathlethen im Sommertraining) den Ort bevorzugen. Die Gegend bietet zahlreiche Möglichkeiten, seine Freizeit mit oder ohne Kinder zu gestalten.

Kranjska Gora ist vielen bekannt durch seine jährlichen sportlichen Höhepunkte. Dazu zählen:

  • Weltcup-Skirennen in den Disziplinen Slalom und Riesenslalom
  • Weltcup-Wettkämpfe im Skispringen und Skifliegen im Nordic Center in Planica.

Unsere Bildergalerie zu Kranjska Gora (Juli 2018)

 

Lies hier unseren Bericht mit Fotogalerie über den Bike Park sowie die Sommerrodelbahn in Kranjska Gora. Vorweg: Beide haben es in sich!

 

Produktempfehlungen

 

Hier befindet sich Kranjska Gora: