Kitzbüheler Hornbahn

Kitzbüheler Hornbahn - © Christian Schön
Kitzbüheler Hornbahn - © Christian Schön

Die Kitzbüheler Hornbahn wurde im Jahr 1991 als 6er Einseilumlaufbahn erbaut. Die alte Zweiseil-Umlaufbahn mit 4er Kabinen war nicht mehr zeitgemäß.

Die Kitzbüheler Hornbahn führt nicht auf den Gipfel des Kitzbüheler Horns, sondern in zwei Sektionen zum Alpenhaus – dem heimlichen Mittelpunkt des Skigebiets. Wer auf zum Gipfel möchte, der muss in der Mittelstation in die Horngipfelbahn umsteigen.

Baustelle 2018/19: Am Horngipfel und am Alpenhaus wird derzeit ordentlich gebaut. Es entstehen eine neue 10er Gondelbahn Raintal sowie die 6er Sesselbahn Brunellenkar, die Alpenhaus und Gipfel verbindet.

Technische Daten Sektion I

Ort Kitzbühel
Name Kitzbüheler Hornbahn I
Land A
Typ Einseilumlaufbahn (EUB)
Baujahr 1991
Höhe Talstation 770 m
Höhe Bergstation 1.276 m
Höhendifferenz 506 m
Streckenlänge 1.832 m
Größte Neigung 55.3 %
Personen pro Kabine 6
Fahrgeschwindigkeit 5 m/s
Stillgelegt Nein
Abgerissen Nein

Sektion II

Ort Kitzbühel
Name Kitzbüheler Hornbahn II
Land A
Typ Einseilumlaufbahn (EUB)
Baujahr 1991
Höhe Talstation 1.276 m
Höhe Bergstation 1.664 m
Höhendifferenz 388 m
Streckenlänge 1.689 m
Größte Neigung 67.4 %
Personen pro Kabine 6
Fahrgeschwindigkeit 5 m/s
Stillgelegt Nein
Abgerissen Nein

Kitzbühel entdecken:

Die 6er Umlaufbahn Fleckalmbahn in Kirchberg wurde im Frühjahr 2019 abgerissen. • © alpintreff.de / christian schönFleckalmbahn
Seilbahn
Kitzbüheler Hornbahn I (Talstation) • © alpintreff.de / christian schönHornbahn I
Seilbahn