Corona-Virus: Ischgl beendet Ski-Saison vorzeitig

Am Freitag, 13. März 2020 ist der letzte Ski-Tag

Dann hoffen wir mal, dass die Skisaison 20/21 wie geplant in Ischgl stattfinden kann. // Foto: Hans Braxmeier auf pixabay.com

Ursprünglich sollte die Skisaison bis Anfang Mai gehen. Sogar Eros Ramazotti haben sie für das Abschluss-Konzert gewinnen können. Doch nun hat das Ski-Vergnügen ein schnelles Ende gefunden.

Nachdem Ischgl von den Behörden zunächst zu einer zweiwöchigen Schließung angehalten wurde, haben die Verantwortlichen nun entschieden, die komplette Saison zu beenden. Fast die Hälfte der der aktuell 89 bestätigten Infizierten in Tirol hätten unmittelbar oder mittelbar mit Ischgl zu tun. Die Behörden gehen davon aus, dass die mittlerweile gesperrte Bar „Kitzloch“ in Ischgl der Ursprung der Infektionskette ist.

Der letzte Skitag in Ischgl ist nun Freitag, der 13. März 2020, die Saison endet offiziell am Samstag, wie ischgl.com auch auf seiner facebook-Seite bekannt gibt. Die Konzerte mit SIDO und Eros Ramazotti sowie sämtliche anderen Events, die bis Anfang Mai geplant gewesen wären, sind abgesagt. Sollten Urlauber für ihren heute und/oder morgen gültigen Skipass keine Verwendung mehr haben, bekommen sie eine Erstattung in Form von Guttagen.

Ob die Skigebiete in Kappl, Galtür und See geöffnet bleiben, entscheidet sich bald.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*