200 Jahre Erstbesteigung der Zugspitze

Gipfelkreuz auf der Zugspitze
Gipfelkreuz auf der Zugspitze - Erstbesteigung am 27. August 1820 © alpintreff.de/christian schön

„Da kimmt ma ned nauf!“, behaupteten die Einheimischen bis ins 19. Jahrhundert hinein. Heute von drei Bergbahnen erschlossen, schien der höchste Berg Deutschlands mit seinen 2.962 m damals noch als unbezwingbar.

Möglicherweise haben zwar Hirten oder Jäger den Gipfel schon früher erklommen, aber offiziell wird der Bergsteiger Josef Naus offiziell als Zähmer der Zugspitze geführt. Und das war genau am 27. August 1820.

Das war die Wende auf der Zugspitze. Schon bald folgten weitere Gipfelexpeditionen und im Jahr 1851 wurde das goldene Gipfelkreuz aufgestellt.

Die Feiern zum 200. Jubiläum
Natürlich wird die Erstbesteigung, die sich heuer zum 200sten Male jährt, in Garmisch gefeiert. Und das ganze vier Tage lang. Das hoffen wir zumindest, so Corona keinen gänzlichen Strich hierdurch macht. Geplant jedenfalls ist ein viertägiges Fest von Donnerstag, den 27. 08. bis Sonntag, den 30.08.2020.

Donnerstag:

Ab 19:30: Filmpräsentation über die historische Besteigung der Zugspitze vom  alten Weg durch das Höllental – produziert vom Bayerischen Fernsehen. Exklusiver Vortrag des prominenten Bergsteigers Ralf Dujmovits im Gasthof zum Rassen.

Freitag & Samstag:

Zugspitznight und Get Together in der Bar Cuatro Hombres in der Promenadestraße in Garmisch.

Freitag – Sonntag:

Veranstaltung “200 Jahre Zugspitze” in der historischen Ludwigstraße am Kirchplatz mit verschiedenen Aktionen und Gewinnspielen

Tourenprogramm auf und rund um die Zugspitze mit allen Zugspitzanstiegen sowie den schönsten Wanderungen um die Zugspitze.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*