5 charmante Weihnachtsmärkte in den Bergen

Die Adventszeit in den Bergen

Die Adventszeit in Innsbruck hat einen ganz besonderen Flair. // Foto: Innsbruck Tourismus
Die Adventszeit in Innsbruck hat einen ganz besonderen Flair. // Foto: Innsbruck Tourismus

Glühwein, goldener Lichterschmuck, süßes Gebäck und der erste Schnee des Jahres – sobald die Weihnachtsmärkte öffnen, beginnt offiziell die Vorweihnachtszeit. Die lässt sich auf den traditionellen Christkindlmärkten in Österreich besonders gut genießen (natürich unter Einhaltung der 3-G-Regel). 

Wenn der Duft nach Zimt und Gewürznelken durch die Straßen wabert, die Häuserfassaden festlich geschmückt sind und im Licht des großen Christbaums leise der Schnee rieselt, dann hat für viele die vielleicht stimmungsvollste Zeit des Jahres begonnen: Der Advent. Nicht nur Kinder freuen sich über den magischen Lichterglanz, auch Erwachsene genießen die besinnliche Atmosphäre der Vorweihnachtszeit. In den österreichischen Alpen haben Weihnachtsmärkte eine lange Tradition, sind im Anblick der schneebedeckten Berge besonders romantisch und werden unter der 3-G-Regel garantiert stattfinden, so Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP). Diese fünf Orte sollten Adventsliebhaber unbedingt besuchen.

Innsbrucker Bergweihnacht – 15. November 2021 bis 06. Januar 2022

Im Lichterpark Lumagica im Hofgarten verzaubern leuchtende Fabelwesen und interaktive Lichtinstallationen die Besucher. // Foto: MK Illumination

Sieben Christkindlmärkte auf einen Streich, damit trumpft Innsbruck auf. Doch was in der österreichischen Alpenmetropole wirklich zählt, ist das vorweihnachtliche Rundum-Paket, bei dem selbst besinnliches Après-Ski nicht zu kurz kommt: Denn wer möchte, fährt quasi von der Piste auf den Weihnachtsmarkt. Zum Beispiel auf den kleinen Panorama-Weihnachtsmarkt auf der Hungerburg. Dort genießt man auf 858 Metern Höhe nicht nur ein stimmungsvolles Erlebnis, sondern auch einen atemberaubenden Ausblick auf die Lichter der Stadt. Trubeliger, aber dennoch nostalgisch ist es auf dem ältesten und größten Christkindlmarkt vor dem Goldenen Dachl in der Altstadt. Mit moderner Lichtgestaltung überrascht der Markt in der Maria-Theresien-Straße, wo die Händler Weihnachtsprodukte aus aller Welt in ihren Auslagen feilbieten. Ruhig und stimmungsvoll sind die beiden kleinen Märkte am Wiltener Platzl und in St. Nikolaus mit ihren liebevoll gestalteten Ständen. Am Bergisel, hoch über den verschneiten Dächern Innsbrucks, tauchen die Besucher in die Kaiserweihnacht ein. Tipp: Im Lichterpark Lumagica im Hofgarten versetzen leuchtende Fabelwesen und interaktive Lichtinstallationen große und kleine Besucher in Weihnachtsstimmung (5. November 2021 bis 9. Januar 2022).

Weitere Informationen hier.

Weihnachtsmarkt Graz – 19. November bis 24. Dezember 2021

Einer der vielen Weihnachtsmärkte in Graz. // Foto: Steiermark Tourismus_Harry Schiffer

Flanieren und shoppen, staunen und genießen, so lautet das Motto in Graz. In der Vorweihnachtszeit putzt sich die steirische Genusshauptstadt so richtig heraus und bezaubert jedes Jahr aufs Neue mit 15 Christkindlmärkten, die alle in Laufweite liegen. Aber auch mit weihnachtlicher Beleuchtung, festlich geschmückten Weihnachtsbäumen und der weltweit größten Eiskrippe aus 35 Tonnen klarem Eis, in der ab dem ersten Wochenende Maria und Josef residieren. Von dort aus führt der Krippenweg Grazer Kripperlroas durch die Stempfergasse, vorbei an festlich, mit Krippen geschmückten Schaufenstern bis zur Weihnachtsausstellung im Diözesanmuseum Graz. Am Karmeliterplatz freuen sich kleine Gäste über die Kinder-Winterwelt und auf dem Grieskindlmarkt am Nikolaiplatz steht das Thema Nachhaltigkeit im Mittelpunkt. Gut zu wissen: Bei allen Fragen rund um Weihnachtslieder, Texte und Melodien gibt das Büro für Weihnachtslieder Auskunft und stellt dafür rund 30.000 Lieder, Texte, Gedichte, Melodien und Sprüche kostenlos zur Verfügung.

Weitere Informationen hier.

Lienzer Adventmarkt – 26. November bis 24. Dezember 2021

Stimmungsvolle Bergweihnacht in Lienz in Osttirol. // Foto: TVB Osttirol

Kunstvoll dekorierte Stände, blinkende Lichterketten und flackernde Feuerstellen machen den Lienzer Advent zu etwas ganz Besonderem. Vor allem, wenn es draußen knackig kalt ist und sich die Besucher rund um den Hauptplatz, die Liebburg und das Rathaus mit Punch, Maroni und anderen Spezialitäten wärmen. Zu den Höhepunkten des Lienzer Weihnachtsmarkts gehört der von Künstlern gestaltete Adventskalender an der Liebburg-Fassade. Und auch, wer es gerne traditionell mag, ist in Lienz genau richtig. Denn nach altem Brauch zieht hier der Nachtwächter ab Einbruch der Dunkelheit seine Runden und beendet pünktlich um 21 Uhr mit seinem traditionellen Nachtruf das Marktleben. Tipp: Wenn der Adventsmarkt seine Pforten schließt, öffnet vom 26. Dezember bis 6. Januar der Dreikönigsmarkt am Lienzer Johannesplatz mit seinen Standerln und überregionalen Spezialitäten.

Weitere Informationen hier.

Leutascher Kapellenadvent

Durch tief verschneite Landschaften wandern und geschmückte Kapellen bewundern. // Foto: Olympiaregion Seefeld

Einzigartig und in jeder Hinsicht besinnlich sind die Kapellen-Wanderungen, die die beiden Leutascher Urgesteine Monika und Hans Neuner begleiten. An den vier Freitagen und Samstagen vor Weihnachten geht es im Fackel- und Laternenschein durch die tiefverschneite Winterlandschaft rund um Leutasch zu 20 stimmungsvoll geschmückten Kapellen. Auf dem Weg versetzten Chöre, Weisenbläser und Geschichtenerzähler die Winterwanderer in vorweihnachtliche Stimmung. Garantiert werden Erinnerungen an Weihnachten wie anno dazumal wach.

Weitere Informationen hier.

Marienzeller Advent – 18. November bis 19. Dezember 2021

Die Vorfreude auf Weihnachten steigt. // Foto: Mariazeller Land GmbH

Den größten hängenden Adventkranz der Welt stellen die Einwohner von Mariazell jedes Jahr auf ihrem festlich geschmückten Hauptplatz auf. Vor der großen Basilika beeindruckt der sechs Tonnen schwere Kranz nicht nur mit seiner Größe und zwölf Metern Durchmesser, sondern auch mit 24 Kerzen, eine für jeden Tag sehnsuchtsvollen Wartens.

Weitere Informationen hier.

About Silke Schön 271 Articles
Schon als Kind war ich oft mit der Familie zum skifahren in den Bergen. Später lernte ich meinen Mann kennen, der zufällig einer der größten Berg(bahn)fans ist. Das passte! Es folgten unzählige Aufenthalte und Urlaube. Und zwei Kinder. Nun machen wir unsere Vorstellung von einem Alpenkatalog mit News und vielen Bildern endlich wahr.