Regionen durchsuchen
 
Österreich > Tirol > Ehrwald > Tiroler Zugspitzbahn

Tiroler Zugspitzbahn

Talstation der Tiroler Zugspitzbahn in Ehrwald Obermoos • © alpintreff.de / christian schön
 
Direkt buchen: Hotels in Ehrwald bei Booking.com
 
 
Technische Daten:
Seilbahn-Typ: Großkabinen-Pendelbahn
Personen pro Einheit: 100
Baujahr: 1991
Streckenlänge: 3.591 m
Höhenunterschied: 1.725 m
Höhe Talstation: 1.225 m
Höhe Bergstation: 2.950 m
Förderleistung: 730 Personen / Stunde
Fahrgeschwindigkeit: 10 m/s (36,0 km/h)
Fahrzeit: ca. 6 Minuten
Die Tiroler Zugspitzbahn führt vom Ehrwalder Ortsteil Obermoos bis auf den Gipfel der Zugspitze. 1.225 bis 2.950 Meter ohne Umstieg. Auch für das Jahr 1991 war dies noch eine Meisterleistung.

100 Personen passen in eine Kabinen, so dass bei Vollast eine Leistung von etwas mehr als 700 Personen pro Stunde und Richtung erreicht werden.

Direkt auf der Zugspitze verläuft die Grenze zwischen Österreich und Deutschland. So kann man bequem von der Bergstation der Seilbahn aus nach Deutschland laufen und im Winter dann auch mit der Gletscherbahn hinunter ins Skigebiet fahren. Ebenso führt die im Jahr 2017 neu gebaute Bayerische Zugspitzseilbahn vom Gipfel hinunter an den Eibsee. Mit der verlängerten Zahnradbahn kann man dann sogar weiter ins Zentrum von Garmisch fahren.

Nach wie vor ist die Tiroler Zugspitzbahn eine unserer Lieblingsbahnen und definitiv eine der beeindruckendsten in ganz Österreich.

Geschichte der aktuellen Seilbahn
Im Jahr 1988 wurde die Tiroler Zugspitzbahn aus dem Staatsbesitz an die Unternehmerfamilie Dengg, die auch den Hintertuxer Gletscher und die Finkenberger Almbahnen betreiben, veräußert.

Auflage war der Bau einer neuen Zugspitzbahn, der dann ab Juni 1989 auch erfolgte. Im Juli 1991 konnte die Bahn dann eröffnet werden.

Im Februar 2003 beschädigte ein Brand die Talstation irreparabel. Auch die Tragseile wurden teilweise zerstört. Im Nachhinein war der Brand eher ein Glücksfall, denn der Neubau ist auch heute noch eine topmoderne und großzügig designte Bahn.

Saisonzeiten & Betrieb
Die Tiroler Zugspitzbahn ist im Regelfall von Anfang Juni bis Anfang November in Betrieb. Täglich von 8.40 bis 16.40 Uhr. Mindestens alle 20 Minuten wird gefahren.

Achtung: In den Monaten bis Juni und ab Oktober ist die Zugspitzbahn AUSSCHLIESSLICH bei guter Witterung in Betrieb.

Gegebenenfalls gibt es verlängerte Öffnungszeiten: Zum Beispiel beim Fondue-Abend bis 21:30 Uhr.

Unten an der Talstation befindet sich seit 2018 das Museum der alten tiroler Zugspitzbahn mit dem Namen Bahnorama anno 1926
 

Bildgalerie Tiroler Zugspitzbahn in Ehrwald

Die Tiroler Zugspitzbahn erschließt den Gipfel der Zugspitze von der österreichischen Seite aus. In Ehrwald-Obermoos ist die Talstation.
 
Nicht nur von Deutschland, sondern auch von der österreichischen Seite aus Ehrwald kommt man auf Deutschlands höchsten Berg, die Zugspitze. • © alpintreff.de / christian Schön
 
Bereits 1991 wurde in Ehrwald aufgerüstet und statt der alten Bahn von 1926 eine moderne Seilbahn mit Kabinen von 100 Personen auf die Zugspitze erreichtet. • © alpintreff.de / christian Schön
 
So sah die Talstation von 1991 bis Februar 2003 aus. • © alpintreff.de / christian Schön
 
Alle Bilder in dieser Galerie
 
 

Zusatzinfos:

Saisonzeit Sommer: 13.05.2023 - 05.11.2023
Saisonzeit Winter: 16.12.2022 - 16.04.2023
 

Interessantes im Umkreis

 

Gehört zu:

Etwas oberhalb vom Ortszentrum in Ehrwald. • © alpintreff.de - Christian SchönEhrwald
Ort
 
Zugspitze mit Münchner Haus • © alpintreff.de / christian schönZugspitze
Berg
 
 
 
Zugeordnet zu folgenden Stichworten:
 
 
Tiroler Zugspitzbahn: Hotels in der Nähe