Hilfe in Füssen bei Schlafproblemen

Präventionsprogramm vom 8. bis 29. März 2020

Bei den „Lebensspur Lech“-Partnerregionen spielt die Kneipp’sche Säule Innere Ordnung eine tragende Rolle. Mithilfe von zertifizierten Schlafgastgebern wird nächtlicher Unruhe in Füssen/Allgäu zu Leibe gerückt. // Bild: Füssen Tourismus und Marketing/Sabrina Schindzielorz

Schlecht schlafen können hört sich -wenn man es anderen erzählt- schnell an wie eine Bagatelle. „Ja, das kenn ich“, kommt dann schnell. „Nimm doch Baldrian.“ Aber damit ist es oft nicht getan. In Füssen gibt es zahlreiche Schlafgastgeber, bei denen guter Schlaf trainiert und gelernt werden kann.

Jeder hat mal einen Abend, an dem er nicht zur Ruhe findet. Die Gedanken wollen nicht aufhören zu kreisen, der erholsame und so nötige Schlaf lässt auf sich warten. Leistungsdruck, Stress und ständige Reizüberflutung tragen zu Schlafstörungen genauso bei wie Nervosität oder zu spätes Essen. Wird dieser Zustand jedoch normal, leiden die Betroffenen sehr, die psychischen und körperlichen Grenzen sind schnell erreicht.

Präventionsprogramm im März in Füssen

In Füssen im Allgäu findet für Betroffene vom 8. bis 29. März 2020 ein Programm namens „Gesunder Schlaf durch innere Ordnung“ statt. Unter medizinischer Anleitung lernen die Betroffenen in der kneippbasierten Vorsorge, nachts wieder zur Ruhe zu kommen. Füssen fördert gesunden Schlaf durch die Einrichtung sogenannter Schlafgastgeber. Die Vermieter tragen mithilfe von speziell ausgestatteten Gäste-Unterkünften und Serviceleistungen intensiv dazu bei. So liegt in jedem Zimmer die Füssener Schlaffibel mit Infos und Tipps aus. Ergänzend gibt es Kissen-Bars, Schlaftees, Maßnahmen zur Elektrosmogreduzierung sowie Verdunkelung. Pro Betrieb steht darüber hinaus mindestens ein ausgebildeter Schlaflotse als zentraler Ansprechpartner bereit. Benötigt ein Gast medizinische Hilfe wie ein Schlafscreening oder einen Termin im Schlaflabor, wird gern der Kontakt zu Fachärzten und Kliniken hergestellt.

Das Programm

In der wissenschaftlichen Studie „Gesunder Schlaf durch innere Ordnung“ durch Prof. Angela Schuh von der Ludwig-Maximilians-Universität München konnte 2018 die positive Wirkung des Kneipp‘schen Therapiekonzepts (Wasser, Bewegung, Ernährung, Heilpflanzen, Innere Ordnung) auf nicht-organische, lebensstilbedingte Schlafstörungen nachgewiesen werden. So haben die Experten der LMU im Rahmen der Untersuchung signifikante Verbesserungen hinsichtlich Schlafqualität, Wohlbefinden, chronischer Stressbelastung et cetera bei den Teilnehmern festgestellt.

Tipp: Die Barmer unterstützt das Vorhaben als Krankenkasse und übernimmt für ihre Versicherten die Kosten des Therapieprogramms in Füssen. Alle anderen können als Selbstzahler dabei sein. Anmeldeschluss ist der 16. Februar 2020.

Infos und Anmeldung: Präventionsprogramm Schlafen

Noch mehr in Füssen erleben

 

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*