Füssen: Hirsche beobachten am Bannwaldsee

Ab Weihnachten bis März

Tierliebhaber können die wilde Hirschpopulation am Bannwaldsee nahe Füssen im Allgäu aus nächster Nähe beobachten. // Foto: Füssen Tourismus und Marketing, Ines Dehner
Tierliebhaber können die wilde Hirschpopulation am Bannwaldsee nahe Füssen im Allgäu aus nächster Nähe beobachten. // Foto: Füssen Tourismus und Marketing, Ines Dehner

Die Hirschpopulation am Bannwaldsee bei Füssen ist nicht nur aufgrund ihrer stolzen Zahl eine Besonderheit: Denn nicht eingezäunt, leben die über 100 Tiere frei im Wald bei Schloss Neuschwanstein. Schon auf dem Weg vom Allgäuer Kneippkurort entlang des Forggensee-Ostufers haben Winterwanderer freien Blick auf das einstige Lieblingsdomizil von König Ludwig II. Vor Ort bietet sich die Gelegenheit, die stolzen Geweihträger aus kürzester Distanz zu beobachten.

Ab dem ersten Weihnachtstag bis März 2022 findet die Wildfütterung täglich um 15 Uhr statt. Die gut sieben Kilometer lange Tour dorthin beginnt an der Tourist Information Füssen und verläuft über Horn, Waltenhofen und Brunnen auf fast ebener Strecke bis zum Futterplatz.

Für die letzten 40 Minuten kann man an der Karbrücke in Pferdeschlitten/-kutschen umsteigen (Start 14 Uhr, Infos und Anmeldung unter +49 8362 8581), die auch dorthin zurückfahren. Alternativ geht’s per pedes oder Linienbus retour.

Mehr Infos: www.fuessen.de

Füssen und Umgebung entdecken

 
About Silke Schön 271 Articles
Schon als Kind war ich oft mit der Familie zum skifahren in den Bergen. Später lernte ich meinen Mann kennen, der zufällig einer der größten Berg(bahn)fans ist. Das passte! Es folgten unzählige Aufenthalte und Urlaube. Und zwei Kinder. Nun machen wir unsere Vorstellung von einem Alpenkatalog mit News und vielen Bildern endlich wahr.