Kufstein: Die Festung erhält eine bekannte Stimme

27. Dezember 2021 bis 30. Januar 2022

Illuminierte Orgel an der Festung Kufstein. // Foto: CR Lumine
Illuminierte Orgel an der Festung Kufstein. // Foto: CR Lumine

Für die audiovisuelle Inszenierung „Stimme der Burg“, die von Ende Dezember bis Ende Januar die Festung Kufstein zum Leben erweckt, wurde im wahrsten Sinne des Wortes eine faszinierende Stimme gefunden, die den Besucherinnen und Besuchern in den Ohren klingen wird. Bekannt als deutsche Synchronstimme von Hollywoodgrößen und Filmlegenden, leiht Regina Lemnitz der Burg nun ihre Stimme.

Science Fictions Fans kennen sie als die Stimme von Guinan im Zusammenspiel mit Captain Picard an Bord der Enterprise oder als Maz Kanata in der neuen Star Wars Trilogie. Wer gerne Komödien schaut, wird sich an die Sängerin Doloris aus dem Blockbuster „Sister Act“ erinnern. Die Hauptfigur Celie Johnson in Spielbergs Meisterwerk „Die Farbe Lila“ oder Molly Brown auf der sinkenden Titanic – all diese filmischen Figuren, gespielt von Hollywoodgrößen wie Whoopi Goldberg oder Kathy Bates, eint nicht nur, dass die deutsche Synchronsprecherin Regina Lemnitz ihnen ihre Stimme geliehen hat. Sie eint vor allem, dass sie Lebensweisheit und Vertrauen ausstrahlen. 

Somit wurde Regina Lemnitz auch für die Macher des Lichtfestival Kufstein – den Kufsteiner Klaus Reitberger und das Wiener Kreativunternehmen Lumine Projections – die Idealbesetzung als Erzählerin, um der Burg in Kufstein als mitfühlende Zeitzeugin der Jahrhunderte und empathische Begleiterin der Menschen in der Grenzregion zwischen Bayern und Tirol ihre Stimme zu verleihen. 

Lichtfestival auf der Festung

In dem rund 50-minütigen audiovisuellen Streifzug durch die Festung, nimmt die Burg ihre Gäste im übertragenen Sinne bei der Hand und lässt sie an den Lehren aus der bewegten Geschichte der Jahrhunderte teilhaben. Besuchende erleben dabei besondere Bilderwelten, die mittels moderner Projektionstechnologie auf die alten Mauern gestrahlt werden und diese lebendig machen. Aber nicht nur die gesprochene Stimme und die eindrucksvollen Bildwelten ziehen in ihren Bann: Erst im Zusammenspiel mit der Orgel, die seit 90 Jahren untrennbar mit der Festung verbunden ist, und einen Teil der musikalischen Untermalung übernimmt, entsteht ein eindrucksvolles, bewegendes Erlebnis für Menschen aus nah und fern. 

Die Stimme der Burg findet vom 27. Dezember 2021 bis zum 30. Januar 2022 jeweils ab Einbruch der Dämmerung statt. Die 50-minütigen Führungen starten im 30 Minuten-Takt. Tickets sind via Ö-Ticket buchbar und kosten 17,00 Euro für Erwachsene und 10,00 Euro für Kinder.

Weitere Infoslichtfestival.kufstein.at

Kufstein entdecken

 

About Silke Schön 332 Articles
Schon als Kind war ich oft mit der Familie zum skifahren in den Bergen. Später lernte ich meinen Mann kennen, der zufällig einer der größten Berg(bahn)fans ist. Das passte! Es folgten unzählige Aufenthalte und Urlaube. Und zwei Kinder. Nun machen wir unsere Vorstellung von einem Alpenkatalog mit News und vielen Bildern endlich wahr.