Osttirol: Viel Platz für viel skifahren

Entspannte Stunden in den Bergen

Im Skizentraum St. Jakob hast Du viel Platz. // Foto: Berg im Bild
Im Skizentraum St. Jakob hast Du viel Platz. // Foto: Berg im Bild

Zugegeben, diese Region hat man nicht immer so „auf dem Schirm“. Sie liegt abseits der großen Skizentren. Gemeint ist Osttirol. Und genau dort liegt der Reiz dieser sehenswerten Region.

Es beginnt schon traumhaft, denn Parkplatzprobleme kennt man in Osttiro eher nicht. Staustehen am Lift? Auch meistens Fehlanzeige.

Nirgendwo sonst in den Alpen hat ein Skifahrer im Schnitt zehntausend Quadratmeter Skipiste für sich alleine. In Osttirol hat jeder Skifahrer so rund hundert Mal so viel Platz wie in so manchem bekannten Megaresort.

Sieben Skigebiete in Osttirol

Zugegeben: Die Anreise nach Osttirol ist etwas länger. Aber sie lohnt sich! Ohne den Ansturm von Reisebussen und Tagesgästen stehen die 150 Pistenkilometer – verteilt auf sieben weitläufige Skigebiete – exklusiv den Osttirol-Urlaubern und Einheimischen zur Verfügung. Was einen fernab der überlaufenen üblichen Touristenzentren erwartet? Genussskifahren in seiner reinsten Form. Immer im Hintergrund: 266 Dreitausender – inklusive der beiden Osttiroler Charakterköpfe Großglockner und Großvenediger. Ein paar Skigebiets-Highlights im Schnelldurchgang: Auf der „Adlerlounge“ im Großglockner Resort Kals/Matrei hat man einen 360-Grad-Blick auf über 60 Dreitausender.

Weitere Informationen zum Skifahren in Osttirol gibt es unter www.osttirol.com.

Silke Schön
About Silke Schön 188 Articles
Schon als Kind war ich oft mit der Familie zum skifahren in den Bergen. Später lernte ich meinen Mann kennen, der zufällig einer der größten Berg(bahn)fans ist. Das passte! Es folgten unzählige Aufenthalte und Urlaube. Und zwei Kinder. Nun machen wir unsere Vorstellung von einem Alpenkatalog mit News und vielen Bildern endlich wahr.