Hochfilzen: Entdecke den Biatholon-WM-Pfad im Sommer

Themenweg im Pillerseetal

Der Biathlon-WM-Pfad in Hochfilzen, präsentiert von Dominik Landertinger. // Foto: SMPR
Der Biathlon-WM-Pfad in Hochfilzen, präsentiert von Dominik Landertinger. // Foto: SMPR

Im schönen Pillerseetal kannst Du den beliebten Wintersport Biathlon auch im Sommer entdecken. Der Rundwanderweg in Hochfilzen hält Spannendes für Dich bereit.

Egal, welche Frage Du zum Thema Biathlon hast: Auf dem WM-Pfad wird sie beantwortet. Seit wann gibt es eigentlich Biathlon? In welchen Disziplinen wird der Trendsport ausgetragen? Und wie trainieren die Profis? Während des Weges kommst Du an zahlreichen Infotafeln vorbei, auf denen Du einen völlig neuen Blick auf die seit Jahren angesagte Sportart. Wusstest Du, dass dass die Biathlon-Geschichte 5000 Jahre zurückreicht? Denn so alt sind die norwegischen Höhlenmalereien, die Jäger auf Skiern zeigen.

Eine eigene Tafel ist auch den Biathlonstars aus Hochfilzen gewidmet, allen voran Weltmeister und Olympiamedaillengewinner Dominik Landertinger und Juniorenweltmeister sowie Europameister Felix Leitner. Dominik Landertinger tritt übrigens auf dem Themenweg in neuer Funktion als Zeitmesser an: Die Geschicklichkeitsstation „Schlag den Landi“ lädt zu einem Sommer-Biathlon der besonderen Art ein. Erst sprinten, dann mit der Wasserpistole die Landertinger-Attrappe treffen, schon spielt Landi das Ergebnis ein.

Oder aber man misst sich direkt mit dem Profi: Einfach bei der Bushaltestelle Warming in Hochfilzen einloggen und zur „Hoametzl Alm“ laufen. Dabei müssen die 15 Minuten und 41 Sekunden von Dominik Landertinger nicht unbedingt geschlagen werden. Jede Zeit wird online gespeichert und am Jahresende bekommen die drei besten Sportler tolle Preise.

Rätseln und interaktiv mitmachen

Wer lieber eine Goldmedaille gewinnen möchte, macht bei der Rätsel-Rallye mit. An den Stationen des Themenwegs gibt es QR-Codes. Handykamera draufhalten und der Spaß beginnt: Zuerst die Fragen beantworten (wobei auch das zusätzlich eingespielte Insiderwissen hilfreich ist), dann mit dem Handy in einem der Tourismusbüros des Pillerseetals oder der Gemeinde Hochfilzen vorbeigehen und sich die Medaille abholen. Übrigens: Seit diesem Sommer gibt es an manchen Stationen sogar Augmented Reality-Elemente. Auch hierfür brauchen Gäste lediglich ihr Smartphone – einfach den Code einscannen und von den virtuellen Infos rund ums Thema Biathlon faszinieren lassen.

Urlauber, die lieber mit dem Fahrrad unterwegs sind, können den Biathlon WM Pfad problemlos mit dem Mountainbike erkunden.

Mehr Infos: Biathlon-WM-Pfad in Hochfilzen

Das Pillerseetal entdecken

 

Silke Schön
About Silke Schön 213 Articles
Schon als Kind war ich oft mit der Familie zum skifahren in den Bergen. Später lernte ich meinen Mann kennen, der zufällig einer der größten Berg(bahn)fans ist. Das passte! Es folgten unzählige Aufenthalte und Urlaube. Und zwei Kinder. Nun machen wir unsere Vorstellung von einem Alpenkatalog mit News und vielen Bildern endlich wahr.